OMG – es ist … ein Vollkornbrot!

IMG_20130323_105752

Der gemeine Deutsche und sein Brot. Das ist ja ein Thema für wohl jeden, der in deutschen Gefilden aufgewachsen ist und mal längere Zeit im Ausland verbracht hat. Ja, ich bin ein ‚bread snob‘. Und ich denke damit steh ich nicht alleine.  Toast und Bagels sind zwar nett aber nicht zufriedenstellend und kommen einem auf Dauer zu den Ohren raus. Um so aufgeregter war ich auf dem Farmers‘ Market Samstag ein Vollkornbrot zu entdecken. Ein richtiges, echtes Vollkornbrot. Das nicht nur Vollkornbrot heißt, sondern auch so schmeckt und aussieht! Für 6 Dollar. Das ist zwar kein Schnapper, aber in D-land auch nicht viel billiger zu haben und man kauft sich ja doch ein wenig Heimat damit.

Der Farmers‘ Market ist bei mir um die Ecke. Und zwar jeden Samstag. Es gibt (alles Bio) Obst und Gemüse, Fleisch, Käse und Eier, Kunsthandwerk, Blumen, Fressstände und Musikanten. Und Backwaren. Erst habe ich mir an dem kleinen Stand nur 3 Brötchen (links im Bild) gekauft, die aussahen wie unsere Kürbiskernbrötchen zu Hause (und nachdem ich sie getoastet hatte tatsächlich auch passabel schmeckten). Dann trieb mich die Neugier allerdings zurück und ich konnte nicht widerstehen, es zumindest einmal zu probieren. Versuch macht kluch. Der Brotstand wird mich wiedersehen! (Im Supermarkt gibt es übrigens ein Regal mit der Überschrift ‚healthy bread‘ – da gibt es dann 10 Sorten Vollkorntoast…ach ja….).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s